Logo von Frische Luft für wache Köpfe

Beim Lüften geht es nicht darum, Sauerstoff ins Schulzimmer hineinzulassen, sondern verbrauchte Luft hinauszulassen.

Einschätzung von Luftwerten

Das Geruchsempfinden ist nicht der einzige Indikator für die Luftqualität. Technische Hilfsmittel helfen bei der Einschätzung der Situation in Schulzimmern.

Unser Geruchssinn ist nur beim Betreten eines Schulzimmers ein zuverlässiger Indikator für die Luftqualität. Während des Unterrichts gewöhnen wir uns immer mehr an die Luftverhältnisse. Die Einschätzung der Luftqualität ist daher nicht immer einfach. Als technische Hilfsmittel bieten sich ein CO₂-Fühler oder der Lüftungssimulator SIMARIA des BAG an.

Präzise Messungen mit CO₂-FühlerEin CO₂-Fühler ist ein präzises Echtzeitmessgerät zur Feststellung des CO₂-Pegels in der Luft. Der ermittelte Messwert kann anhand einer Skala sofort eingestuft und die Luftqualität im Schulzimmer eingeschätzt werden.

Simulation der Raumluft mit SIMARIAMit dem kostenlosen Onlinelüftungssimulator SIMARIA hat das BAG ein Hilfsmittel entwickelt, mit dem sich der Lüftungsbedarf in Schulzimmern auf spielerische Weise berechnen und die Luftqualität gezielt verbessern lässt.

Wie funktioniert der Lüftungssimulator?Auf simaria.ch kann die Qualität der Raumluft über einen ganzen Schultag anhand von Daten zur Raum- und Klassengrösse sowie zu den Lüftungszeiten simuliert werden.

Schülerinnen und Schüler sowie Lehrpersonen können verschiedene Lüftungsszenarien mit unterschiedlichen Lüftungszeiten oder Klassengrössen simulieren. So lässt sich feststellen, wie sich diese Faktoren auf die Entwicklung der Luftqualität auswirken.

Durch die Simulation unterschiedlicher Szenarien wird auf einfache Weise verständlich:

  1. Raum- und Klassengrösse haben einen grossen Einfluss auf die Luftqualität.
  2. Konsequentes Lüften vor den ersten Morgen- und Nachmittagslektionen und in den grossen Pausen verbessert die Luftqualität deutlich.
  3. Wird in den kleinen oder grossen Pausen zu wenig gelüftet, sinkt die Luftqualität in der nächsten Lektion erheblich.


Lüftungspläne basierend auf SIMARIAMit SIMARIA können individuell auf Klassen zugeschnittene Lüftungspläne mit konkreten Lüftungszielen erstellt werden. So lässt sich das Lüftungsverhalten planen und optimieren. Als Grundsatz gilt: Der Anteil mit inakzeptablen Luftwerten sollte im Tagesverlauf nicht mehr als 10 % ausmachen.

Hinweis: SIMARIA arbeitet für die Darstellung des Anstiegs und Abfalls des CO₂-Pegels mit Durchschnittswerten. Gelegentliche Kontrollmessungen mit einem CO₂-Fühler können deshalb eine sinnvolle Ergänzung sein.

Weiter     Tipps für eine gute Luftqualität